Wir freuen uns, dass Sie Interesse an der Förderung des Fußverkehrs haben. Sie erhalten hiermit Informationen über das Projekt „Handlungsleitfaden für Fußverkehrsstrategien (FVS)“ sowie das im April 2018 angelaufene Projekt „Bausteine für Fußverkehrsstrategien (FVS2)“.

Das aktuelle Projekt „Bausteine für Fußverkehrsstrategien“ baut auf dem Projekt „Handlungsleitfaden für Fußverkehrsstrategien“ auf. Dabei soll der im ersten Projekt entwickelte Handlungsleifaden „Schritte zur Einführung einer kommunalen Fußverkehrsstrategie“ (wird Ende Juli 2018 veröffentlicht) auf seine Praktikabilität und Umsetzbarkeit getestet und evaluiert werden. Zudem wird es Fußverkehrschecks und Workshops in sieben weiteren Modellstädten geben. Im Rahmen eines Aktivseminars soll darüber hinaus der Grundstein für ein Netzwerk fußgängerfreundlicher Kommunen gelegt werden. Dazu werden Kommunen in Deutschland mit mehr als 20.000 Einwohnern nach Ihren Wünsche und Erwartungen befragt, welche dann durch interessierte Kommunen bei dem Seminar ergänzt und diskutiert werden.

Der Fachverband Fußverkehr Deutschland FUSS e.V. möchte Sie unterstützen durch Informationen…

Weiter ...

Gemeinsam läuft es besser - ein Netzwerk für fußverkehrsfreundliche Kommunen

Für alle fußverkehrsbewussten Kommunen, die nicht allein dastehen wollen, wenn es darum geht, den Fußverkehr in ihrer Stadt voranzubringen, bietet FUSS e. V. den idealen Termin, sich mit fußverkehrsfreundlichen Städten deutschlandweit auszutauschen.
Unser Aktivseminar unter dem Motto „Gemeinsam läuft es besser!“ soll fußverkehrsinteressierten Städten dazu dienen, nicht nur uns ihre Wünsche und Erwartungen an ein Netzwerk für fußverkehrsfreundliche Städte mitzuteilen und so den Grundstein für ein solches Netzwerk zu legen. Es bietet den Teilnehmenden die einmalige Gelegenheit, andere Kommunen kennenzulernen, denen der Fußverkehr ebenso am Herzen liegt, damit sie fortan voneinander und miteinander lernen können.
Das Seminar findet am 10. Oktober 2018, 14 – 18 Uhr in Berlin statt und damit am Vortag des 2. Deutschen Fußverkehrskongresses (ebenfalls in Berlin). Eine Kombination beider Veranstaltungen ist sicher sehr sinnvoll. Mehr Infos.

Ziele der Projekte

Mit diesen Projekten möchte der Fachverband Fußverkehr Deutschland FUSS e.V. notwendige Grundlagen für eine strategische Förderung des Fußverkehrs auf kommunaler Ebene sammeln und weiterentwickeln. Angestrebt wird eine möglichst zielgruppengenaue Erfassung und Analyse der Bedingungen und Bedürfnisse von Fußgängerinnen und Fußgängern über Umfragen, Fachinterviews sowie Fußverkehrs-Audits und Workshops in ausgesuchten Modellstädten. Ein daraus zu entwickelnder Handlungsleitfaden soll den Städten und Gemeinden durch die Bereitstellung von Praxis-Hinweisen, Erfahrungswerten und Entscheidungshilfen bei der Erstellung einer kommunalen Fußverkehrsstrategie helfen.

 

Diese Projekte werden gefördert durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages.

Logo BMU.png           Logo UBA.png

 

 

 

 

Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei den Autorinnen und Autoren.

www.bmu.de

www.umweltbundesamt.de